Home

Regular Products


Ist Tongkat Ali gefährlich? Bestimmte Produkte sind sogar lebensgefährlich!

Tongkatali.org Redaktion
2021

In der Tat ist ein großer Anteil der Tongkat Ali Produkte auf dem europäischen Markt gefährlich. Die Gefahr geht allerdings nicht von Tongkat Ali aus, sondern vom chinesischen Sildenafil, das bestimmten Produkten beigemischt wird, um sie effektiv zu machen.

Echtes Tongkat Ali wirkt auf das endokrine System. Es erhöht den Testosteron-Spiegel. Substanzen, die auf Testosteron wirken, haben normalerweise einen breiten therapeutischen Index. Das heißt, dass sie sogar bei Überdosierungen keine unmittelbare Lebensbedrohung darstellen.

Das verhält sich beim Sildenafil anders. Sildenafil wirkt auf das kardiovaskuläre System, und bei Substanzen, die auf das kardiovaskuläre System wirken, können hohe Dosierungen schnell fatal werden. Der Blutdruck kann gefährlich erhöht werden, mit der Folge von Gehirnblutungen oder einem Herzinfarkt. Oder der Blutdruck wird stark gesenkt, mit der Folge von Schock und Koma.

Echter Tongkat Ali Extrakt kann mehrmals am Tag in einer Dosierung von mehreren Gramm eingenommen werden. Das sollte man mit gefälschtem, mit Sildenafil gestrecktem, Tongkat Ali besser nicht versuchen.

Unsere Firma, Sumatra Pasak Bumi in Medan, Indonesien, ist Produzent und Großhändler von Tongkat Ali, und das seit 25 Jahren. Wir haben es nicht nötig, unsere Tongkat Ali Produkte mit chinesischem Sildenafil zu strecken. Schließlich sitzen wir an der Quelle echten Tongkat Alis. Das ist bei anderen Online-Händlern anders. Die müssten ihr echtes Tongkat Ali über uns beziehen, was offenbar seinen Preis hat. Also wird anderswo ein billiges Sägemehl gekauft, und das wird mit Sildenafil gestreckt.

Tongkat Ali 1:200 Extract
400 Kapseln
Preis: 89 US Dollar (etwa 74 Euro)

Dieses Sonderangebot kann per PayPal, Bitcoin oder Banküberweisung bezahlt werden. Es ist geographisch auf den deutschen Sprachraum beschränkt. Wenn Sie dieses Produkt bestellen wollen, schreiben Sie uns bitte ein kurze Email, und wir teilen Ihnen dann die Bezahl- und Versandoptionen mit.

Kostenloser Versand aus Südost-Asien, der Ursprungsregion für Tongkat Ali

Penisvergrösserung durch Tongkat Ali

Optimale Dosierung von Tongkat Ali

Tongkatali.org Redaktion
2021

Beträchtliche Verwirrung besteht darüber, was eine richtige, und vor allem effektive Dosierung für Tongkat Ali (Eurycoma longifolia) ist.

Zunächst einmal sind die Dosierungsempfehlungen auf den Etiketten von Tongkat Ali-Produkten, die von nordamerikanischen Firmen hergestellt werden, völlig unzuverlässig. Seien Sie versichert, dass es keine Nebenwirkungen gibt ... und keine Wirkung. Diese Firmen wollen nicht, dass Sie irgendetwas von den Präparaten spüren, die man Ihnen verkauft, weil diese Firmen Angst haben, dass Sie etwas Falsches spüren könnten, und dass sie dann bis in den Bankrott verklagt werden. Solche Bedenken sind in den USA viel relevanter als in Europa. Diese Hersteller können mit dem Umstand leben, daß Sie ihre Ware nicht mehr kaufen, weil Sie sie für wertlos halten. Zumindest führt das nicht zu einem teuren Rechtsstreit.

Wenden wir uns an die Wissenschaft, um realistischere Dosierungsrichtlinien für Tongkat Ali zu erhalten. Im Jahr 2019 veröffentlichte die hoch angesehene wissenschaftliche Zeitschrift Evidence-Based Complementary and Alternative Medicine einen sehr gründlich recherchierten Artikel über Tongkat Ali (Eurycoma longifolia). Hauptautorin war Shahira Ezzat, aber sieben weitere Wissenschaftler arbeiteten an dieser umfassenden Studie.

Die Standard-URL für den Artikel lautet: hindawi.com/journals/ecam/2019/7543460/

Der Digital Object Identifier ist:
doi.org/10.1155/2019/7543460

Der Artikel hatte die Ueberschrift: Brain Cortical and Hippocampal Dopamine: A New Mechanistic Approach for Eurycoma longifolia Well-Known Aphrodisiac Activity and Its Chemical Characterization

Auf deutsch in etwa: Dopamin-Konzentration in der Hirnrinde und dem Hippocampus: Ein neuer Ansatz zur Erklärung der aphrodisiakischen Wirkung von Eurycoma longifolia und der chemischen Charakterisierung dieser Wirkung

Der Hippocampus, genauer gesagt: die zwei Hippocampi, jeweils einer pro Gehirn-Hemisphäre, spielen bei der Regulierung von Triebverhalten eine wichtige Rolle.

Zitat: "AEEL (Aqueous Extrakt von Eurycoma longifolia = ein Ektrakt für den nur Wasser als Medium verwendet wurde) gilt aus einer Sicherheitsperspektive als unbedenklich, mit einem oralen LD50-Cut-off >5000 mg/kg. Die orale Verabreichung von 50, 100, 200, 400 oder 800 mg/kg AEEL an 10 aufeinanderfolgenden Tagen an männliche Sprague-Dawley-Labortiere führte zu einer signifikanten Verringerung der Kopulierungs- und Ejakulationslatenzzeiten und einem signifikant gehäuften Vorkommen von Erektionen."

Was hat das zu bedeuten? Erstens, das ist genau die Art von Extrakt, wie sie von Sumatra Pasak Bumi herstellt wird. Ein Extrakt aus der Tongkat-Ali-Wurzel, der Wasser (und nicht etwa Methanol) als Extraktionsmittel verwendet. Ein solcher Extrakt trennt zunächst die pflanzlichen Wirkstoffe von der Zellulose und anderen strukturellen Polysacchariden, die mehr als 80 Prozent der Trockenmasse der Tongkat-Ali-Wurzel ausmachen und keinen medizinischen Wert haben. LD50-Cut-off >5000 mg/kg bedeutet, dass selbst bei einer Dosierung von 5 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht kein LD50-Wert (bei dem 50 Prozent der Versuchstiere sterben würden) ermittelt werden konnte. Für einen 80 Kilogramm schweren Mann würde das 400 Gramm Tongkat-Ali-Extrakt entsprechen. Zur Untersuchung der Wirkung von Tongkat Ali wurden die folgenden Dosierungen verwendet: Orale Verabreichung von 50, 100, 200, 400 oder 800 mg pro Kilogramm Körpergewicht an 10 aufeinanderfolgenden Tagen ... Für einen 80 Kilogramm schweren Mann wären das 4 bis 64 Gramm Tongkat-Ali-Extrakt pro Tag.

Hier ist die Korrelation zwischen den Dosierungen und den Erektionen. Wie in der Tabelle unten zu sehen ist, gab es bei Dosierungen von 50 und 100 mg pro Kilogramm Körpergewicht keine Verbesserung der Erektion (3 Kolumnen auf der linken Seite, die erste ist die Kontrolle, also kein Tongkat Ali). Die mit Abstand größte Verbesserung wurde bei einer Dosierung von 800 mg pro Kilogramm Körpergewicht erreicht (Spalte ganz rechts).


Beim Testosterone verhält es sich ganz ähnlich.


Bei 50 mg pro Kilogramm Körpergewicht gab es praktisch keine Veränderung des Testosteronspiegels, und bei 100 mg war die Veränderung minimal, aber bei 800 mg pro Kilogramm Körpergewicht hat sich das Gesamttestosteron mehr als verdreifacht.

Die Autoren der Studie konzentrierten sich jedoch nicht nur auf Testosteron. Das Wort Testosteron kommt in der Überschrift des Artikels gar nicht vor. Warum eigentlich? Aus gutem Grund: Die Anwendung von Testosteron oder von Medikamenten, die ausschließlich Testosteron erhöhen, führt bei im Grunde gesunden Männern zu keiner messbaren Steigerung von Libido. Als Dopingmittel ist Testosteron, ebenso wie Anabolika, wirksam. Aber wenn es zur Steigerung von sexuellem Verlangen und für bessere Erektionen eigesetzt wird, ist Testosteron enttäuschend.

Wohlgemerkt: Dass häufiges sexuelles Verhalten und gesteigertes sexuelles Vergnügen statistisch gesehen mit hohen Testosteronspiegeln korrespondieren, bedeutet nicht, dass das hohe Testosteron für das häufige sexuelle Verhalten und das sexuelle Vergnügen verantwortlich ist. Es kann auch umgekehrt sein: Die sexuelle Aktivität und das sexuelle Vergnügen erhöhen auf natürliche Weise das Testosteron. Aber andere Faktoren, einschließlich dem Neurotransmitters Dopamin, lösen biochemisch sexuelles Interesse, Verhalten und Vergnügen aus. Es gibt eine klare Korrelation zwischen Dopamin im Gehirn und Libido. Und die Autoren fanden tatsächlich heraus, dass Tongkat Ali die Gehirnwerte dieses wichtigen Neurotransmitters beeinflusst. Hier die Diagramme, zuerst für Dopamin in der Großhirnrinde (der äußere Bereich des Gehirns, der an kognitiven und analytischen Prozessen beteiligt ist), dann für die Hippocampi (ein tieferer Bereich des Gehirns, der für Emotionen verantwortlich ist):



Wie man aus den Diagrammen ersehen kann, hatten minimale Dosierungen von 50 und 100 mg pro Kilogramm Körpergewicht fast keinen Effekt. Dies änderte sich drastisch bei 200 mg pro Kilogramm Körpergewicht, wobei weitere Steigerungen weniger relevant waren.

Es ist nun aber trotzdem nicht so, dass wir jederman eine Dosierung von 200 mg pro Kilogram Körpergewicht empfehlen würden. Das wären 16 Gramm pro Tag. Doch was wir mit Bezug auf die zitierte Studie einmal annehmen, ist, dass Dosierungsempfehlungen von zwei 400-mg-Kapseln, also weniger als einem Gramm pro Tag, unzureichend sind, um irgendeine Wirkung zu erzielen.

Anders als zum Beispiel das alte Johimbe hat Tongkat Ali keinen Einfluss auf vitale Funktionen wie Blutdruck, Herzfrequenz, oder Atmung. Das heisst, das man sich auch bei höheren Dosierungen wahrscheinlich nicht unwohl fühlen wird.

Unsere Empfehlung ist, dass man als Neuling zunächst einmal nur eine Kapsel, oder ein halbes Gramm, pro Tag annimmt. Das dient lediglich dazu sicherzustellen, dass man nicht allergisch ist. Dann, nach ein paar Tagen, kann man sich auf die Standard-Dosierung von 1 bis 3 Kapseln bis zu dreimal täglich einstellen, wobei eine stufenweise Anhebung angemessen wäre. Zunächst also 1 Kapsel bis zu dreimal täglich, dann, nach einer Woche, 2 Kapseln, und nach einer weiteren Woche 3 Kapseln. Doch sobald man sich in irgendeiner Weise unwohl fühlt, oder unangemessenes sexuelles Verhalten an den Tag legt, wäre die Dosierung zu reduzieren.



TONGKATALI.ORG - Medan - North Sumatra - Indonesia